nächste Aktionen

  • ab 11.August 2017

    Lammfleisch

    (bis 07.August vorbestellen)

  • ab August 2017

    Gemüse:

    rote und gelbe Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Schalotten, grüne und gelbe Zucchini, grüne und gelbe Buschbohnen, bunter und grün-weißer Mangold, Rote Bete, Mairübchen, Kürbisse, Kräuter

    Kartoffeln:

    Linda (festkochend)

    Salome (festkochend)

    Annabelle (festkochend)

    Marena (vorwiegend festkochend)

    Soraya  (vorwiegend festkochend)

    Karlena (mehlig)

    Talent (mehlig)

     

     

  • ab 21.05.17

    Lammfleisch

    Schweinefleisch

    Lammgrillwürstchen

    Rinderschinken

    Lammschinken

    geräucherter Speck

    Nussschinken vom Schwein

    Katenschinken vom Schwein

    Leberwurst, Rotwurst und Jagdwurst im Glas

  • ab 13.04.17

    frisch geräuchert:

    Wacholdersalami (Rind)

    Knoblauchsalami (Lamm)

  • ab 05.04.17

    Osterfleisch von Lamm, Schwein und Rind

    Leberwurst. Rotwurst und Jagdwurst im Glas

    Knoblauchsalami, Wacholdersalami

Ackerbau

Inzwischen bewirtschaften wir 28 ha, davon 13 ha Ackerland, der Rest sind Grünland und Naturschutzflächen. Von Anfang an war für die Bewirtschaftung der Flächen das Hauptziel eine vielfältige Fruchtfolge und der Aufbau der Bodenfruchtbarkeit durch Untersaaten,  Zwischenfrüchte 

und einen großen Anteil an Leguminosen in der Fruchtfolge. Den unterschiedlichen Bodenarten des Endmoränengebiets entsprechend haben wir drei unterschiedliche Fruchtfolgen: Auf den schweren Pehlitzer Böden eine 6-jährige Getreide-Kleegras-Fruchtfolge, auf den leichten Sandböden in Brodowin eine 4-jährige Roggen-Gründüngungs-Fruchtfolge und auf den hackfruchtfähigen Böden in 

Pehlitz eine 8-gliedrige Hackfruchtfolge. Eine eigene Fruchtfolge hat dieses Jahr der Gemüsebau erhalten, der wegen des immer wieder massiv auftretenden Wildschadens aus der Fruchtfolge  herausgenommen und jetzt stationär eine mit einem Wildschutzzaun umgebene eingezäunte Fläche erhält. So entstand eine kleinräumige vielfältige Landschaftsstruktur auf den Ackerflächen. Die Maßnahmen zeigen Erfolg: auf allen Flächen wurden im letzten Jahr höhere Humuswerte festgestellt als bei der letzten Untersuchung vor 7 Jahren.

Märkte Dienstags

Berlin Wedding, Leopoldplatz                            
10 - 17 Uhr

Märkte Freitags

Berlin, Wedding, Leopoldplatz
10 - 17 Uhr

Berlin, Köpenick, Bölschestraße
10 - 17 Uhr

Märkte Samstags

Berlin, Prenzlauer Berg, Seelower Strasse
10 - 16 Uhr

Berlin Lichtenrade, Pfarrer-Lütkehausplatz
10 - 14 Uhr

Adresse & Kontakt

Martina und Ulrich Bressel
Pehlitz 3
16230 Chorin OT Brodowin

Telefon: 033362 / 70769
Fax: 033362 / 71775

Email: hofschwalbennest@t-online.de

Kontrollstellennummer: DE-ÖKO-037

Anfahrt